Unsere Umwelt

IMO Precision Controls hat sich der Verbesserung der Umwelt durch die fortlaufende Prüfung unserer Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen verschrieben. Wir sind stolz auf das Folgende:

• Einhaltung der aktuellen Umweltgesetzgebung und sonstiger Anforderungen, die für die Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaft relevant sind, und gegebenenfalls die Umsetzung einer proaktiven Grundhaltung, um zukünftige Anforderungen zu erfüllen.

• Verpflichtung hinsichtlich des Umweltbewusstseins und Bereitstellung eines Schulungsprogramms, damit alle Arbeitnehmer die Auswirkung ihrer Tätigkeiten auf die Umwelt verstehen.

• Unterhaltung von Abfallentsorgungsprogrammen, Trennung und Entsorgung von Abfällen und die fortlaufende Suche nach Wegen zur Reduzierung und Wiederverwendung dieser Materialien.

• Regelmäßige Ermittlung der Verpackung der Gesellschaft, um die Auswirkung auf die Umwelt zu reduzieren.

• Tätigkeit hin zu der Verbesserung des Zustandes der Umwelt.

Einhaltung der RoSH- & WEEE-Richtlinien

Seit dem 1. Juli 2006 haben die Richtlinien hinsichtlich RoHS (2002/95/EG) und WEEE (2002/96/EG) zu bedeutenden Veränderungen der Elektro- und Elektronikindustrie geführt. IMO Precision Controls Ltd erkannte das Erfordernis nachhaltiger Entwicklung und hat deshalb die Umsetzung der vorstehenden Gesetzgebung vollumfänglich unterstützt.

IMO Precision Controls überwacht und überprüft seine Produktpalette fortlaufend, um sicherzustellen, dass – wenn möglich – die von IMO Precision Controls vermarkteten Komponenten die aufsichtsrechtlichen Bedingungen einhalten. Dadurch wird sichergestellt, dass alle IMO RoHS-Produkte keine der unerlaubten Substanzen enthalten oder ein Niveau enthalten, das dem durch die Richtlinie für homogene Stoffe festgelegten entspricht, oder besser als dieses ist, welche sind:

 Cadmium (Cd)			        <0,01%	(100ppm)
 Quecksilber (Hg)			<0,1%	(1000ppm)
 Blei (Pb)				<0,1%	(1000ppm)
 Hexavalentes Chrom (Cr6)		<0,1%	(1000ppm)
 Polybromierte Biphenyle (PBB) 	<0,1%	(1000ppm)
 Polybromierte Diphenylether (PBDE)	<0,1%	(1000ppm)


  WEEE-Erklärung
  RoHS-Erklärung


Einhaltung von REACH

Ab dem 1. Juli 2007 wurde die REACH-Richtlinie (1907/2006) zur Gesetzgebung, welche die Herstellung und den Einsatz chemischer Stoffe sowie ihre möglichen Auswirkungen sowohl auf die menschliche Gesundheit als auch die Umwelt behandelt, weshalb alle Produzenten den Einsatz dieser Chemikalien prüfen müssen, um potenzielle Gesundheitsrisiken zu vermindern oder zu beseitigen.

Die EU hat eine Liste von Chemikalien eingeführt, die sehr besorgniserregend sind (Very High Concern, VHC) und die bei der European Chemicals Agency (ECA) in Helsinki, Finnland, registriert werden müssen, wenn sie in Mengen von einer Tonne oder mehr (jährlich) eingesetzt oder importiert werden.

Wie bei den RoHS- und WEEE-Richtlinien überwacht IMO Precision Controls fortlaufend seine Produkte und Verfahren, um sicherzustellen, dass – wenn möglich – die von uns vermarkteten Komponenten die aufsichtsrechtlichen Bedingungen erfüllen.


  Reach-Erklärung


Sonstige aufsichtsrechtliche Vorschriften

  IMO ISO 9001 Certificate.
  Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinie
  Qualitätsrichtlinie
  Conflict-Free Materialien Statement