FireRaptor-Produkt-Spotlight





Vorstellung des IMO FireRaptor – die ultimative Lösung für schnelles Abschalten von Solarmodulen – mit starkem Fokus auf Brandschutz entwickelt und gestaltet.

Solarmodule erzeugen DC-Elektrizität und es gibt einen berechtigten Grund, warum viele Elektroingenieure dies als "Todesstrom"bezeichnen. Anders als AC-Versorgung, die mindestens 50 Mal je Sekunde 0V durchläuft und ein pulsierendes Merkmal aufweist, ist die DC-Versorgung in ihrer Wirkung konstant. Verbinden wir dies mit der Tatsache, dass der absolute Stromwert, der in Solarinstallationen oft verwendet wird, viel höher als die typische AC-Versorgung von Verbrauchern, so ist es nicht schwer zu verstehen, wodurch Solarinstallationen zu einer potenziellen Quelle von großer Gefahr für Feuerwehrleute weltweit werden.

Im Falle von Bränden in Gebäuden mit vorhandenen Solarinstallationen erzeugen die Module weiter Energie solange Tageslicht vorhanden ist, deshalb ist es entscheidend, dass das die stromführende DC-Verkabelung im und um das Gebäude so nahe wie möglich an den Modulen isoliert wird.

Jeder FireRaptor betreibt zwei Solarmodule und wird hinter den Modulen positioniert und am Montagerahmen des Moduls befestigt. Der FireRaptor wird mit 700W eingestuft, sodass er für die moisten Arten von Solarmodulen geeignet ist, die derzeit am Markt erhältlich sind.

IMO FireRaptors werden serienmäßig durch Nutzung von Plug-and-Play-Steckern verbunden, und das Signalkabel wird dann zum Notfallschalter geführt, der sich überall im oder außerhalb des Gebäudes befinden kann. Sobald der Notfallschalter aktiviert ist, schaltet der FireRaptor die Solarmodule durch Isolation der gesamten DC-Verkabelung in dem Gebäude bis zurück an die Rückseite der Modulinstallation. In einem größeren, mehrstöckigen Gebäude kann sich eine Reihe von Notfallschaltereinheiten in mehreren Bereichen des Gebäudes oder gegebenenfalls auf mehreren Stockwerken befinden.

Der FireRaptor wird nicht nur manuell betrieben, sondern bietet auf zwei verschiedene Arten der automatisierten Abschaltung.

  • Automatische Notfalltemperaturabschaltung, wobei der Temperaturmonitor an Bord des FireRaptor die Module automatisch abschalten wird, wenn die Temperatur in dem Bereich 85°C übersteigt.

  • Automatische Abschaltung bei Leistungsverlust, wobei die Entfernung der AC-Hauptversorgung mit dem Notfallschalter den FireRaptor zur automatischen Abschaltung der Module veranlasst. Eine fantastische Funktion für Feuerwehrleute, wenn die Trennung der AC-Hauptversorgung des Gebäudes die Standardpraxis bei Ankunft an einem Brandfall ist.









Der Notfallschalter wird mit eingebautem Netzteil geliefert und ist sowohl im Format einer standardmäßigen Notfalldrucktaste als auch mit Schlüsseltaste erhältlich.

Da seine Funktionalität komplett unabhängig ist, ist der FireRaptor mit jedem Stringwechselrichter kompatibel und mit dem US NEC2017 konform. Darüber hinaus wird er mit einer Herstellergarantie von 20 Jahren geliefert.